Herzlich Willkommen!

geschäftsführender Vorstand

Liebe Genossinen und Genossen, liebe Besucher unserer Webseite,

hier haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Arbeit im Gemeinderat und dem Kreistag zu informieren. Gleichzeitig bietet Ihnen diese Webseite einen Einblick in die Arbeit der SPD auf überregionaler Ebene. Die Politik und jede Partei leben von Menschen, die sich für sie engagieren. Deshalb freuen wir uns immer über Vorschläge, Anregungen und Kritik zu unserer Arbeit in und um Jöhlingen und Wössingen. Schauen sie doch einfach einmal unverbindlich auf einem unserer nächsten Treffen vorbei! Wir freuen uns auf Sie.

Silke Meyer und Karin Herlan, 1. und 2. Vorsitzende

 

25.06.2017 | Allgemein

Ausflug zum Roten Winzer

 

Ausflug zum Roten Winzer für alle Mitglieder und Freunde der SPD

Unser diesjähriger Ausflug zum Roten Winzer in die Pfalz findet am

Sonntag, den 16.07. 2017

statt.

Abfahrt: Wössingen Ost ab 09:07 Uhr (Eilzug), Jöhlingen West 09:11 Uhr (Eilzug),

Ankunft: Karlsruhe Bahnhofsvorplatz 09:39 Uhr (Fußweg 5 - 10 Minuten)

Abfahrt: Karlsruhe Hbf  10:06 Uhr (RE), Gleis 102

Ankunft: Winden (Pfalz) 10:28 Uhr, umsteigen, Abfahrt 10:35 Uhr

Ankunft: Bad Bergzabern 10:48 Uhr

Alle Abfahrten der Züge sind stündlich zur gleichen Minute getaktet.

 

Zu Fuß geht es von Bad Bergzabern nach Niederhorbach. Die Ankunft beim "Roten Winzer" ist gegen 12:30 Uhr geplant.

Rückfahrt: Je nach Wetter, Lust und Laune von Kapellen-Drusweiler (15 Minuten nach jeder vollen Stunde), der Fußmarsch vom "Roten Winzer" nach Kapellen-Drusweiler dauert etwa 35 Minuten.

Für die Personen, die gerne dabei wären, aber die Wanderung nicht mitmachen können, besteht auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, bereits schon in Kapellen-Drusweiler auszusteigen. Hier werden sie dann von Familie Mühlhauser mit dem Auto abgeholt. Bitte bei Gerhard Rother anmelden. Ankunft in Kapellen-Drusweiler immer 45 Minuten nach der vollen Stunde.

Wer an dem Ausflug mit kleiner Wanderung teilnehmen möchte oder nähere Infos (Fahrkarte) erfahren will, meldet sich bitte telefonisch bei Gerhard Rother (Tel. 399).

18.05.2017 | Allgemein

Jahreshauptversammlung der SPD Walzbachtal am 26.4.17

 

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Walzbachtal konnten die beiden kommissarischen Stellvertreterinnen Karin Herlan und Silke Meyer im Naturfreundehaus Jöhlingen sehr viele Mitglieder und Gäste begrüßen.

Neben den Neuwahlen zur Vorstandschaft hatte der Ettlinger Patrick Diebold, unser Kandidat für den Bundestag, die Möglichkeit, sich den Mitgliedern des Ortsvereins vorzustellen. Ein Ziel von ihm im Bundestagswahlkampf ist es, die Bande zwischen den Ortsvereinen zu stärken. Die Arbeit an der Parteibasis erachtet er als die wichtigste Arbeit überhaupt im Politikgeschäft. Die Mitglieder in den Ortsvereinen stellen auch das Gesicht der SPD dar.

Walzbachtal sei laut einer SPD-Studie eine Gemeinde mit einem großen Potential an möglichen SPD-Wählern. Er plant Hausbesuche in diesen Gebieten. Patrick stellte seine Fahne mit dem Emblem der Eisernen Front vor, was zu einer kurzen und konstruktiven Diskussion bzgl. der Symbolik führte. Drei Pfeile stehen hier für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität.

Die Versammlung dankte Patrick für seinen Beitrag und wünschte dem sympathischen jungen Mann viel Erfolg bei seinem Wahlkampf.

Der Kreisrat Wolfgang Eberle stellte aktuelle Themen des Kreistags wie den Neubau des Krankenhauses Bretten, Abfallwirtschaft im Landkreis, Pflegestützpunkt, Asylpolitik und anderes vor. Die anwesenden Gemeinderäte beantworteten den Mitgliedern viele Fragen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen wie Haus der Gesundheit in Jöhlingen, Rewe Wössingen, Anschlussunterbringung in Jöhlingen, Pflegeheim Jöhlingen, Bücherschränke und Rathausneubau.

In den letzten Wochen konnte der Ortsverein vier neue Mitglieder gewinnen. Karin Herlan überreichte zwei von ihnen, Susanne Sprißler und Marco Rübenacker, das Mitgliedsbuch.

Vor den Neuwahlen wurde mit einer Schweigeminute der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Ottomar Eisler und Albert Nagel gedacht.

Nachdem die bisherige Vorsitzende Anette Sorg ihren Austritt aus der Partei erklärt hat, übernahmen die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Karin Herlan und Silke Meyer im Herbst 2016 kommissarisch den Vorsitz bis zu den anstehenden Neuwahlen. Beide baten die Mitglieder im Vorfeld der Wahlen, sich für die Übernahme des Vorsitzes zur Verfügung zu stellen. Nachdem sich aber keine Möglichkeit abgezeichnet hat, erklärten sich die beiden bereit zu kandidieren, auch nachdem die übrigen Vorstandsmitglieder zugesagt haben, weiter tätig sein zu wollen und versichert haben, sie bestmöglich bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Leider sehen die SPD-Statuten eine gewünschte Doppelspitze nicht vor.

Die Neuwahlen brachten folgendes einstimmiges Ergebnis:

1. Vorsitzende: Silke Meyer
2. Vorsitzende: Karin Herlan
Kassier: Gerhard Rother
Schriftführer: Marco Rübenacker

Beisitzer: Werner Parsch, Johannes Kühn, Konrad Wolf, Susanne Sprißler
Kassenprüfer: Helmut Eberle, Gernot Jäger

Kreisdelegierte: Susanne Sprißler, Vanessa Rieß, Alexander Herlan, Gerhard Rother
Ersatzdelegierte: Konrad Wolf, Helmut Eberle, Klaus Flohr, Gernot Jäger

Am Ende der Veranstaltung wurden folgende Termine bekanntgegeben:

8.7.                 voraussichtlich Grillfest unseres Kandidaten Patrick Diebold
16.7.               Ausflug nach Niederhorbach zum „Roten Winzer“
5.8.                 Beteiligung beim Ferienspaß der Gemeinde

9.9.-10.9.       Straßenfest Wössingen; Stand bei Familie Eberle

15.02.2017 | Allgemein

Patrick Diebold mit 97% als Kandidat nominiert

 
Patrick Diebold

Am 08.02. fand in Stutensee die Wahlkreiskonferenz der SPD Karlsruhe-Land statt. In der gut besuchten Festhalle wählten die Genossinnen und Genossen Patrick Diebold aus Ettlingen zu ihrem Kandidaten für die bevorstehende Bundestagswahl.
Mit Patrick Diebold geht ein junger Kandidat für die SPD ins Rennen, dem Themen wie soziale Gerechtigkeit, innere Sicherheit und Integration wichtig sind. Im bevorstehenden Wahlkampf ist ihm wichtig mit den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis direkt und persönlich ins Gespräch zu kommen. Dazu werde er Hausbesuche durchführen aber auch den Vereinen in den Orten des Wahlkreises für Fragen und eine persönliche Vorstellung zur Verfügung stehen. „Wir müssen die Menschen dort abholen, wo sie sind – und das ist oftmals zu Hause oder in den Vereinen“ so Diebold. „Ich möchte den Menschen zeigen, dass ich ihnen wirklich zuhöre und offen für ihre Fragen, ihre Sorgen und Nöte bin“.
In den kommenden Wochen wird auf das Wahlkampfteam und auf Patrick Diebold einiges an Arbeit zukommen. Aber: „Wir werden 30+x % im Wahlkampf erreichen. Dafür werde ich kämpfen. Der Mitbewerber von der CDU wird sich warm anziehen müssen“ so Diebold weiter. Die Genossinnen und Genossen nominierten Patrick Diebold nach seiner emotionalen und engagierten Rede mit 97% als Kandidat für die Wahl zum Deutschen Bundestag und werden ihn dabei nach Kräften unterstützen.

 

07.02.2017 | Allgemein

Politischer Aschermittwoch unseres SPD-Ortsvereins

 

Wir laden die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aufs Herzlichste zu unserem Politischen Aschermittwoch–Stammtisch mit traditionellem Heringsessen ein, der
 
am      Mittwoch, den 1. März 2017
um       19.00 Uhr
im     Gutshof (Gaststätte des TV Wössingen)

stattfindet.

05.05.2017 | Ankündigungen von SPD Karlsruhe-Land

Einladung zur Wahlkampfauftaktveranstaltung von Neza Yildirim

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Bundestagwahl wirft ihre Schatten voraus. Am 24. September wird es darum gehen, wie Deutschland die kommenden vier Jahre regiert werden soll. 

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

Nachrichten

27.06.2017 16:27
Ehe für alle – jetzt!
Wir wollen die Ehe für alle – und zwar jetzt, nicht erst „irgendwann“. Wer sich verspricht, „in Guten wie in schlechten Zeiten füreinander da zu sein“, der soll heiraten dürfen. Das muss endlich auch für gleichgeschlechtliche Paare gelten. 83 Prozent sehen das in Deutschland auch so. Seit Jahren verweigert sich die Union den SPD-Initiativen zur
 

27.06.2017 10:05
Gerechtigkeit. Zukunft. Europa.
Die SPD hat geschlossen das Regierungsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen. Unter anderem sollen 80 Prozent der Menschen von Steuern und Abgaben entlastet werden. Das Rentenniveau soll nicht weiter absinken – und das Rentenalter nicht steigen. Kanzlerkandidat Martin Schulz betonte auch leidenschaftlich die Bedeutung eines einigen und starken Europas. weiterlesen auf spd.de
 

27.06.2017 08:32
Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer: Folter ist ein Angriff auf die Menschenwürde
Folter und Misshandlung nehmen weltweit wieder zu. Der heutige internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer lenkt den Blick auf Tausende gefolterte sowie von Folter bedrohte Menschen. In Deutschland beugt ein nationaler Präventionsmechanismus menschenunwürdiger Behandlung in freiheitsentziehenden Einrichtungen vor. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dessen Einrichtung von Anbeginn unterstützt. „Die schlimmste Hölle liegt in Sednaya, einem berüchtigten Foltergefängnis
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:6
Online:1