Herzlich Willkommen!

geschäftsführender Vorstand

Liebe Genossinen und Genossen, liebe Besucher unserer Webseite,

hier haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Arbeit im Gemeinderat und dem Kreistag zu informieren. Gleichzeitig bietet Ihnen diese Webseite einen Einblick in die Arbeit der SPD auf überregionaler Ebene. Die Politik und jede Partei leben von Menschen, die sich für sie engagieren. Deshalb freuen wir uns immer über Vorschläge, Anregungen und Kritik zu unserer Arbeit in und um Jöhlingen und Wössingen. Schauen sie doch einfach einmal unverbindlich auf einem unserer nächsten Treffen vorbei! Wir freuen uns auf Sie.

Karin Herlan und Silke Meyer, Geschäftsführende Vorsitzende

 

03.04.2017 | Allgemein

Jahreshauptversammlung der SPD Walzbachtal

 

am Mittwoch, dem 26.04.2017
um 19:00 Uhr
im  Naturfreundehaus Jöhlingen

findet unsere Jahreshauptversammlung statt.

Die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Wer unseren Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, meldet sich bei Karin Herlan (Tel.: 07203-5471) oder Gerhard Rother (Tel.: 07203-399).

Die Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Genehmigung des Protokolls der letzten JHV
  2. Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden
  3. Rechenschaftsbericht des Kassierers
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache zu den Berichten
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahl einer Wahlkommission
  8. Neuwahlen
  9. Aus Anlass der anstehenden Bundestagswahl ist unser Kandidat Patrick Diebold zu Gast und stellt sich vor
  10. Berichte aus der Gemeinderats- und Kreistagsfraktion
  11. Termine
  12. Verschiedenes

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und viele Gäste.

Eure SPD Walzbachtal

15.02.2017 | Allgemein

Patrick Diebold mit 97% als Kandidat nominiert

 
Patrick Diebold

Am 08.02. fand in Stutensee die Wahlkreiskonferenz der SPD Karlsruhe-Land statt. In der gut besuchten Festhalle wählten die Genossinnen und Genossen Patrick Diebold aus Ettlingen zu ihrem Kandidaten für die bevorstehende Bundestagswahl.
Mit Patrick Diebold geht ein junger Kandidat für die SPD ins Rennen, dem Themen wie soziale Gerechtigkeit, innere Sicherheit und Integration wichtig sind. Im bevorstehenden Wahlkampf ist ihm wichtig mit den Bürgerinnen und Bürgern im Wahlkreis direkt und persönlich ins Gespräch zu kommen. Dazu werde er Hausbesuche durchführen aber auch den Vereinen in den Orten des Wahlkreises für Fragen und eine persönliche Vorstellung zur Verfügung stehen. „Wir müssen die Menschen dort abholen, wo sie sind – und das ist oftmals zu Hause oder in den Vereinen“ so Diebold. „Ich möchte den Menschen zeigen, dass ich ihnen wirklich zuhöre und offen für ihre Fragen, ihre Sorgen und Nöte bin“.
In den kommenden Wochen wird auf das Wahlkampfteam und auf Patrick Diebold einiges an Arbeit zukommen. Aber: „Wir werden 30+x % im Wahlkampf erreichen. Dafür werde ich kämpfen. Der Mitbewerber von der CDU wird sich warm anziehen müssen“ so Diebold weiter. Die Genossinnen und Genossen nominierten Patrick Diebold nach seiner emotionalen und engagierten Rede mit 97% als Kandidat für die Wahl zum Deutschen Bundestag und werden ihn dabei nach Kräften unterstützen.

 

07.02.2017 | Allgemein

Politischer Aschermittwoch unseres SPD-Ortsvereins

 

Wir laden die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aufs Herzlichste zu unserem Politischen Aschermittwoch–Stammtisch mit traditionellem Heringsessen ein, der
 
am      Mittwoch, den 1. März 2017
um       19.00 Uhr
im     Gutshof (Gaststätte des TV Wössingen)

stattfindet.

27.11.2016 | Allgemein

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Walzbachtal

 

Am 10. November 2016 fand im Wössinger Gutshof eine SPD-Mitgliederversammlung statt. Gespannt waren alle auf den Tagesordnungspunkt 2 „Veränderungen im Vorstand des SPD-Ortsvereins Walzbachtal“. Gemeint war damit der Austritt der langjährigen Ortsvereinsvorsitzenden Anette Sorg aus der SPD. Anette verabschiedete sich von den Mitgliedern des Ortsvereins und nutzte die Möglichkeit, den Genossinnen und Genossen die Gründe für ihren Austritt zu erläutern.
Sie machte deutlich, dass die Gründe allein nur bei der Partei, nicht beim Ortsverein Walzbachtal lagen. Es sei gar das Gegenteil der Fall gewesen, die gemeinsame Arbeit in der Vorstandschaft des Ortsvereins habe sie bewogen, nicht schon früher aus der SPD auszutreten. Der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht habe, war die Entscheidung des Parteikonvents zu CETA, dem Freihandelsabkommen mit Kanada. Sie begründete ihren Austritt, weil sie im wahrsten Sinn des Wortes „Sozialdemokratin“ sei.  Sie musste leider feststellen, dass sie in der Partei nichts mehr bewegen könne, weshalb der Austritt die logische Konsequenz war.
Seit 2005 war sie Mitglied im Ortsverein und wurde gleich zur stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Zwei Jahre später, 2007, erfolgte die Wahl zur Vorsitzenden.
Im Namen der Vorstandschaft richtete Werner Parsch überaus anerkennende Worte in einer würdigen Verabschiedung an Anette. Der Ortsverein konnte sich vor 11 Jahren glücklich schätzen, Anette als neues Mitglied zu bekommen. Sie war ein politisches Schwergewicht und auf vielen sozialpolitischen Ebenen tätig (darunter Landesvorsitzende der AsF). Sie ist eine im Kern sozialpolitisch denkende Person, die soziale Gerechtigkeit gelebt und dafür gekämpft hat. Sie kümmerte sich nicht um Machtgeschachere, war eine Linkspazifistin und immer voller Verantwortungsgefühl und Zuverlässigkeit. Die Zusammenarbeit mit ihr in der Vorstandschaft war ausgezeichnet. Der Vorstand bedauert es sehr, einen durch und durch politischen Menschen und eine Frau der Tat zu verlieren. Er verspricht, dass der Kontakt nicht abbrechen wird.
Karin Herlan und Silke Meyer dankten Anette für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren mit Blumen und einem Essensgutschein.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt auf der Mitgliederversammlung war ein Bericht aus dem Kreisrat von Wolfgang Eberle. Die fünf SPD-Gemeinderäte, die alle anwesend waren, wurden von den Mitgliedern zu gemeinderätlichen Themen befragt.

28.03.2017 | Ankündigungen von SPD Karlsruhe-Land

Fahrt ins Europaparlament

 
(c) Ralf Roletschek

Seit mehreren Jahren organisiert der Arbeitskreis Europa des SPD-Kreisverbands Karlsruhe-Land Fahrten ins Europaparlament nach Straßburg. "Wir möchten den Menschen die Bedeutung der EU näher bringen und dass es dabei nicht nur um Gurken geht", so die SPD.

SPD News

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

Nachrichten

26.04.2017 12:42
1. Mai-Aktion #GemeinsamGerecht
Gute und sichere Arbeit. Für junge Menschen, damit sie ihre Zukunft planen können. Für Ältere, auch am Ende ihres Berufslebens. Starke Betriebsräte und Gewerkschaften, die darauf achten, dass die Interessen der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen – Gemeinsam! Für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsplätzen. Für gebührenfreie Bildung,
 

26.04.2017 07:35
Union verweigert mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen das Wahlrecht
Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. „Die SPD-Bundestagsfraktion will diese Diskriminierung noch in dieser Wahlperiode abschaffen und hat schon vor Monaten den Koalitionspartner aufgefordert, sich an der Wahlrechtsänderung zu
 

25.04.2017 08:33
Polizeistatistik: Mehr für die Ausstattung, mehr Präsenz nötig
Statement von Eva Högl Eva Högl, stellvertretende Fraktionsvorsitzende, nimmt Stellung zur Polizeilichen Kriminalstatistik 2016. Sie legt dar, warum der politische Ansatz der SPD-Fraktion „Mehr Polizei auf die Straße“ Wirkung zeigt. „Die PKS 2016 offenbart einen Rückgang bei der Straßenkriminalität, insbesondere auch bei den Taschen- und Fahrraddiebstählen sowie beim Handtaschenraub. Der Ansatz der SPD-Bundestagsfraktion „Mehr Polizei auf die Straße“
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:24
Online:1