Kreistagskandidaten 2014 Pfinztal-Walzbachtal

1. Dagmar Elsenbusch

Pfinztal

 

2. Wolfgang Eberle

Walzbachtal

64 Jahre, verheiratet, 2 Kinder

Kreisrat, im Aufsichtsrat der Kliniken des Landkreises, 1. Vorsitzender des Heimat- und Kulturvereins Walzbachtal, Mitglied beim FV04, TVW, Obst- und Gartenbauverein, Fördermitglied beim Gesangverein Wössingen und Krankenpflegeverein,

SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Walzbachtal

 

3. Heinz E. Roser

Pfintal

 

4. Anette Sorg

Walzbachtal

Diplom- Verwaltungswirtin (FH)
27.03.1962, 2 Kinder
Durlacher Allee 11a
Projektleiterin bei der DRV Baden- Württemberg, ehrenamtlich aktiv bei der SPD und bei Ver.di, Mitglied bei der AWO, dem BUND, dem Marie- Schlei- Verein, dem DAF- Bretten und dem TSV Jöhlingen

 

5. Reiner Kunzmann (PFT)

Pfinztal

 

6. Vanessa Rieß

Walzbachtal

Diplom- Volkswirtin
26.03.1979, verheiratet
Auf dem Daubmann 6
Mitglied bei der SPD, Stellvertretende Kreisvorsitzende SPD Karlsruhe- Land, Mitglied bei der AWO, Gesangverein Frohsinn Jöhlingen, Verein für Entwicklungsökonomische Forschungsförderung, Verband der Deutsch- Amerikanischen Clubs

 

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

17.10.2019 19:32
Klaus Mindrup zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung
Das Bundeskabinett hat ein Steuerpaket zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030 beschlossen. Das Paket umfasst die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung. „Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Förderungen der energetischen Gebäudesanierung. Es ist ein wichtiger Baustein, den klimafreundlichen Umbau von privat genutztem Wohneigentum, ob Haus oder Wohnung, attraktiv zu machen.
 

15.10.2019 17:07
Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.
 

14.10.2019 16:49
WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:17
Online:1