Spenden an den Ortsverein

Spenden Sie direkt an den Ortsverein Walzbachtal

Liebe Genossinnen und Genossen,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Ortsverein Walzbachtal trägt sich durch die Mitgliedsbeiträge der SPD-Mitglieder. Die Gelder werden verwendet, um z.B. Material- und Portokosten zu tragen, um bei Veranstaltungen Raummieten zu bezahlen und um Wählerwerbung zu finanzieren. Ihr seht, wir können Eure Spende sehr gut verwenden. Die SPD-Walzbachtal freut sich immer über größere und kleinere finanzielle Zuwendungen. Ihr erhaltet nach Eurer Spende eine Spendenquittung vom SPD-Landesverband Baden-Württemberg.
Wenn Ihr uns spenden wollt, verwendet bitte diesen Link:

Spende an den Ortsverein Walzbachtal

Den Bankeinzug der Spende wickelt der Landesverband Baden-Württemberg der SPD zental ab und reicht den eingezogenen Betrag direkt an den Ortsverein Walzbachtal weiter.

Soll die Spende nicht ausschließlich dem Ortsverein zugute kommen, dann bitte diesen Link verwenden:

Spende an die SPD Baden-Württemberg

Vielen Dank!

Konrad Wolf
Kassierer

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

10.08.2020 10:05
Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf
 

04.08.2020 06:22
Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.
 

31.07.2020 06:18
„Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:47
Online:1