75 Jahre seit dem 8. Mai 1945

Veröffentlicht am 14.05.2020 in Ortsverein
Am 8.Mai 1945 gab Deutschland die bedingungslose Kapitulation bekannt. Vor 75 Jahren war endgültig Schluss mit der Schreckensherrschaft der Nazis und dem 2.Weltkrieg – zumindest auf deutschem Boden.
 
Der Weltkrieg ging unterdessen zunächst weiter und mündete unter anderem in Hiroshima und Nagasaki.

 

Beide Themen könnten aktueller nicht sein. Zum einen versuchen sich wieder rechtsradikale Kräfte aufzuschwingen und erneut alles zu zerstören, was wir uns aufgebaut haben. Auch wenn sie derzeit in Umfragen wieder bei 9% angekommen sind, müssen wir täglich dem Aufruf Steinmeiers folgen und weiter um die Demokratie kämpfen. Mit Hass, Hetze und Rassismus oder Ausländerhass (je nach Blickwinkel). Zum anderen hat unsere SPD gerade eine schwierige Diskussion wieder mal angestoßen über den Verbleib amerikanischer Atomwaffen auf unserem deutschen Boden.
 
Lasst euch aber nicht von den Scheinargumenten der Hetzer vereinnahmen. Wenn ein Gauland sagt, der 8.Mai sei ein Tag der absoluten Niederlage, ein Tag des Verlustes von großen Teilen Deutschlands und des Verlustes von Gestaltungsmöglichkeiten möchte ich euch folgendes zurufen:
•    Die Gestaltungsmöglichkeiten Hitlers inklusive Massenvernichtung von Menschen, Religions- und Volksgruppen sind nichts, dem wir Deutschen hinterhertrauernwerden. Niemals wieder...
•    Wir Deutschen haben TROTZ des 8. Mai 1945 in der Folge unsere Position in der Welt gefunden. Wir haben Jahrzehnte die Welt und unser Deutschland gestaltet. Hin zu einem richtig geilen Land, auf das ein Amerika mit seinem Trump und den ausufernden Corona-Zahlen und Arbeitslosenzahlen neidisch dreinblickt.

 

Gerade hinsichtlich Corona habe ich heute einen Artikel gelesen, dass unsere deutschen Forscher bei den Corona-Forschungen weltweit in Qualität führend sind.

 

Schließen möchte ich diesen Gruß mit den Worten aus dem Heidelsberger Programm von 1925:

 

Sie tritt ein für die aus wirtschaftlichen Ursachen zwingend gewordene Schaffung der europäischen Wirtschaftseinheit, für die Bildung der Vereinigten Staaten von Europa, um damit zur Interessensolidarität der Völker aller Kontinente zu gelangen.

 

Unsere SPD, die erste Europa-Partei, das Original. Lasst uns täglich etwas stolz sein und uns aus diesem Erbe etwas machen…

 

Übrigens: Wir sind auch in Corona-Zeiten aktiv. Am Wochenende bilanzieren wir einmal unsere ersten Videokonferenz-Gehversuche. Gerne könnt ihr euch beteiligen und jeder Bürger ist eingeladen, mit uns zu diskutieren.

 

Martin Eisengardt
Stellvertretender Vorsitzender OV Pfinztal
 
 

Homepage SPD Pfinztal

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

25.05.2020 10:19
Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de
 

22.05.2020 06:10
Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit
 

19.05.2020 20:11
Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:16
Online:2