Europa muss mit einer Stimme sprechen

Veröffentlicht am 21.02.2019 in Aus dem Parteileben

Unter den zahlreichen Gästen der Winterfeier der SPD Pfinztal durfte der Ortsvereinsvorsitzende Harald Gfrörer neben dem Vorsitzenden des SPD-Kreisvorsiteznden Christian Holzer auch den Söllinger Ortsvorsteher und Gemeinderat Tilo Reeb, Kreisrätin und Fraktionsvorsitzende der SPD-Gemeinderatsfraktion Dagmar Elsenbusch und die Gemeinderäte Reiner Kunzmann und Angelika Konstandin begrüßen. In seiner Rede ging der Kreisvorsitzende auf die anstehende Kommunal- und Europawahl ein. „Die Europawahl wird in diesem Jahr eine Schlüsselwahl über die Zukunft Europas werden“, so Holzer. „Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Europa, in dem die Mitgliedsstaaten mit einer Stimme sprechen“. Im Hinblick auf  die Kommunalwahl stellte er das Kreistagswahlprogramm „Solidarischer Aufbruch“ vor.  Im Mittelpunkt des Programms stehen die Themen „Bezahlbarer Wohnraum und „Bezahlbare Mobilität“. Einen Überblick über die Arbeit der SPD-Fraktion im Gemeinderat gab Dagmar Elsenbusch. Soziale Politik im Sinne der Sozialdemokratie und Transparenz strich sie als Merkmale der gemeinderätlichen Arbeit der SPD-Fraktion heraus. Eine der größten Herausforderungen für den kommenden Gemeinderat sieht sie in der Lösung des Wohnungsproblems. 100 Jahre Demokratie in Deutschland - die demokratischste aller Demokratien der damaligen Welt - waren für Uschi Zobel Anlass die Gäste in einem kurzweiligen Referat in die Wendejahre 1918/1919 mitzunehmen. Der Vortrag ist auf der Homepage der SPD Pfinztal www.spd-pfinztal eingestellt.  Wie in den vergangenen Jahren wurde die Feier musikalisch umrahmt von der Zithergruppe der Naturfreunde Berghausen. Harald Gfrörer dankte den Musikanten im Namen aller Gäste sowie allen, die sich im vergangenen Jahr für die Ziele der SPD eingesetzt haben.  

Hier gehts zum Referat von Uschi Zobel >>>

Hier gibts weitere Bilder der SPD - Winterfeier >>>

 
 

Homepage SPD Pfinztal

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

21.05.2019 14:18
Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit
 

21.05.2019 14:16
Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im
 

13.05.2019 09:33
Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:35
Online:5