SPD nominiert Kandidatinnen und Kandidaten für Gemeinderatswahl

Veröffentlicht am 25.02.2019 in Wahlen

"Mit diesen Kandidatinnen und Kandidaten können wir guten Mutes der Kommunalwahl im Mai entgegen sehen" bilanzierte der Vorsitzende Harald Gfrörer die Aufstellung der SPD-Liste zur Gemeinderatswahl. Unter den nominierten 22 Kandidatinnen und Kandidaten sind Männer und Frauen aus allen Ortsteilen, erfahrene Kommunalpolitiker und absolute Neulinge, junge und ältere Menschen, Parteimitglieder und Parteilose. Kurzum: Die SPD-Liste spiegelt die Vielfältigkeit unserer Einwohnerschaft wider. Angeführt wird die Liste von der Fraktionsvorsitzenden Dagmar Elsenbusch (W), gefolgt von Ortschaftsrat Volker Hans Vortisch (B), Gemeinderätin Angelika Konstandin (K) und Ortsvorsteher Tilo Reeb (S). Die Plätze 5 bis 10 nehmen die Juso-Vorsitzende Aisha Fahir (W), Dr. Ulrich Rosswag (S), die Gemeinderäte Reiner Kunzmann (K) und Thomas Vogt (W) sowie Katja Pedack (W) und Miriam Hüttner (K) ein. Vervollständigt wird die Liste durch Jörg Schelhorn (B), Julia Mall (S), Andreas Rothweiler (B), Niyazi Basaran (B), Ortschaftsrätin Elisabeth Erler (B), Karl-Heinz Pieper (B), Ursula Georg (B), Dr. Fabian Harms (S), Dirk Becker (S), Simon Brombacher (B), Martin Eisengardt (W) und Senol Kabasakal (B). Ersatzkandidaten sind Ursula Zobel (S) und Thomas Kaden (K).  

 
 

Homepage SPD Pfinztal

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

19.03.2019 20:09
Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür
 

18.03.2019 15:16
ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen
 

15.03.2019 07:31
AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:21
Online:1