Herzlich Willkommen!

geschäftsführender Vorstand
links: K. Herlan rechts: S. Meyer

Liebe Genossinen und Genossen, liebe Besucher unserer Webseite,

hier haben Sie die Möglichkeit, sich über unsere Arbeit im Gemeinderat und dem Kreistag zu informieren. Gleichzeitig bietet Ihnen diese Webseite einen Einblick in die Arbeit der SPD auf überregionaler Ebene. Die Politik und jede Partei leben von Menschen, die sich für sie engagieren. Deshalb freuen wir uns immer über Vorschläge, Anregungen und Kritik zu unserer Arbeit in und um Jöhlingen und Wössingen. Schauen sie doch einfach einmal unverbindlich auf einem unserer nächsten Treffen vorbei! Wir freuen uns auf Sie.

Silke Meyer und Karin Herlan, 1. und 2. Vorsitzende

 

13.01.2019 | Topartikel Allgemein

KITA Gebühren Abschaffen - Volksbegehren

 

Es muss sich etwas bewegen! Seit geraumer Zeit sind gebührenfreie Kitas ein Anliegen der Landes-SPD. Auch der Ortsverein Walzbachtal unterstützt dies.
Jetzt brauchen wir Euch alle. Die SPD BW will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas starten. Unterstützt jetzt den Antrag auf Zulassung eines Volksbegehrens. Wie genau das funktioniert, ist auf dem angehängten Bild erklärt. Weitere Informationen sowie das Formblatt zum Ausfüllen finden sich unter
https://www.spd-bw.de/kitas/

Silke Meyer, Vorsitzende

 

21.01.2019 | Allgemein

Kommunalkongress der SPD Karlsruhe-Land

 

Erster Kommunalkongress der SPD Karlsruhe-Land in Forst am 18. Januar mit Andreas Stoch, Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg

Sechs Vertreter des Ortsvereins Walzbachtal besuchten als Auftakt zu den Wahlen zum Gemeinde- und Kreisrat am 26. Mai den Kommunalkongress. Neben kommunalpolitischen Themen warb unser Landesvorsitzender Andreas Stoch an diesem Abend für das Volksbegehren zu gebührenfreien KiTas.

Foto: S. Meyer

 

Foto: S. Meyer

 

 

13.01.2019 | Allgemein

Walzbachtal fährt Stadtbahn- Bericht über die Veranstaltung

 

Der SPD und den Walzbachtalern liegt die S4 am Herzen

Überwältigender Besuch bei der Diskussionsveranstaltung mit der AVG

 

Mehr als 150 Besucher konnte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Silke Meyer am Mittwoch, 09. Januar 2019 im total überfüllten Nebenzimmer des Naturfreundehauses in Jöhlingen zu der Diskussionsveranstaltung „Walzbachtal fährt Stadtbahn“ mit der AVG begrüßen. Mit Daniel Sartorius (Leiter Unternehmensbereich Verkehr), Kai Kampermann (Leiter Abteilung Betriebliches Qualitätsmanagement) und Daniel Simon (Vertreter des Unternehmensbereichs Infrastruktur, unter anderem zuständig für Stellwerksthematik) waren drei hochrangige Mitarbeiter der AVG der Einladung gefolgt.

Eingangs betonte Moderator Werner Parsch, dass gerade der SPD die momentanen Probleme unter die Haut gehen, darf sie sich doch gewissermaßen als einen der Geburtshelfer der Stadtbahn Karlsruhe – Bretten verstehen.

Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan
Foto: K. Herlan

Vielen sehr kritischen Fragen, Unmutsäußerungen, Anmerkungen, aber auch konstruktiven Lösungsvorschlägen aus der Zuhörerschaft mussten sich die AVG-Vertreter stellen.

Neben des kürzlich aufgetretenen Stellwerksausfalles und dem damit verbundenen Schienenersatzverkehr mit viel zu wenigen Bussen und zum Teil ortsunkundigen Fahrern wurde insbesondere das katastrophale Informationsmanagement (falsche Fahrgastinformationen auf den Abfahrtsmonitoren, fehlende Lautsprecherdurchsagen an Haltestellen und in den Bahnen, nicht mit der Realität übereinstimmende Fahrplan-Apps), Zugunpünktlichkeiten und Zugausfällen kritisiert. Die Zugunpünktlichkeiten wurden von der AVG mit der langen Strecke bis nach Heilbronn erklärt, bei der sich einzelne Verspätungen und das Warten auf den Gegenzug zu einer beträchtlichen Verspätung in Walzbachtal summieren. Hier wird nach dem zweigleisigen Ausbau in Leingarten und dem Bau des Karlsruher Stadtbahntunnels Verbesserung versprochen. Planungen für einen in Teilen zweigleisigen Ausbau der S4 zwischen Jöhlingen und Grötzingen lägen in der Schublade, die Politik müsse die Planungen aber erst in Auftrag geben.

Weitere Themen waren die Schülerbeförderung mittels Bussen nach Berghausen, die nach den Sommerferien einige Wochen wegen ortsunkundiger Fahrer oft zu Verdruss führte. 

Nach über zwei Stunden lebhafter, aber auch sehr diszipliniert geführter Diskussion konnte letztendlich festgestellt werden, dass einige von der Einwohnerschaft vorgebrachten Wünsche in den nächsten Monaten realisiert werden sollen, zum Beispiel eine bessere Informations- und Kommunikationspolitik, die Anschaffung weiterer Stadtbahnwagen, der Einsatz eines Notfallplanes für den Schienenbusersatzverkehr zusammen mit der Beschilderung zu den Bushaltestellen und der Einrichtung einer Busnotverkehrreserve sowie die Einstellung weiterer Fahrer nach Beendigung deren Ausbildung. Bezüglich des zweigleisigen Ausbaus zwischen Grötzingen und Jöhlingen wird die SPD-Fraktion in der nächsten Gemeinderatssitzung einen Antrag stellen.

Die Vertreter der AVG gelobten insbesondere bei der Informationspolitik zeitnahe Besserung. Die SPD nahm sie beim Wort und lud sie zu einer weiteren Veranstaltung unmittelbar nach der Sommerpause ein, bei der unter anderem über den Sachstand der Fortschritte berichtet werden soll. Die AVG-Vertreter sagten spontan zu.

Ein weiteres Thema, das den Zuhörern sehr unten den Nägeln brannte, betraf Entschädigungen für Zugausfälle und massive Verspätungen.

Die AVG-Vertreter verwiesen auf die Zuständigkeit des KVVs. Aus der Versammlung heraus entwickelte sich die Forderung, bei der geplanten nächsten Veranstaltung auch die Vertreter des KVV einzuladen. Dort kann dann neben der Entschädigung auch ausführlich über Fragen zur Tarifgestaltung und Wabeneinteilung diskutiert werden.

Wir werden nach den Sommerferien eine weitere Veranstaltung durchführen.

 

13.01.2019 | Allgemein

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Walzbachtal

 

Wir laden die Mitglieder und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger auf das Herzlichste zu unserer Mitgliederversammlung ein, die
 
am      Mittwoch, den 6. Februar 2019
um      19.00 Uhr
im        FV Wössingen – Pizzeria Destino (Nebensaal, 2. OG)

stattfindet.

Unser Kreisvorsitzender Christian Holzer wird die Veranstaltung besuchen. Er wird zum SPD-Wahlprogramm der Kreistagswahl und zum Wahlkampf sprechen sowie kurz über die Arbeit des Kreisverbandes unterrichten.

Natürlich werden weitere Themen auch die anstehenden Wahlen zum Gemeinderat, die Europawahl (beides am 26. Mai) und die Bürgermeisterwahl in Walzbachtal im Juli sein.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen und auf eine gute Diskussionsrunde.

 

22.01.2019 | Pressemitteilungen von SPD Karlsruhe-Land

Kreis-SPD fordert gymnasiale Oberstufe für Gemeinschaftsschule im nördlichen Landkreis

 
Die Kreis-SPD und die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) fordern die Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe im nördlichen Landkreis, wie der Vorstand der AfB in Bretten einstimmig beschloss.

"Wir unterstützen den starken Wunsch der Eltern und Schüler im nördlichen Landkreis an einer Gemeinschaftsschule das Abitur zu ermöglichen", sagt der SPD-Kreisvorsitzende Christian Holzer.

Die Schulverwaltung habe bereits in Forst Gemeinderäte, Eltern und Schulleitungen zur gymnasiale Oberstufe der Gemeinschaftsschule informiert. "Nun ist das Regierungspräsidium im nächsten Schritt gefordert die Kommunen des nördlichen Landkreises im Rahmen der regionalen Schulentwicklung zu beraten, um einen Prozess zu moderieren, der in einem erfolgreichen Antragsszenario münden kann," so AfB-Kreisvorsitzender Stephan Walter.

Nur einem interkommunal abgestimmten Antrag werden Chancen auf Genehmigung eingeräumt. "Der Knackpunkt ist regelmässig der Nachweis des öffentlichen Bedürfnisses mit einer Mindestprognose von 60 Schülern für Klasse 11", ergänzt Stephan Walter, "die Genehmigung der Oberstufe in Wutöschingen zeige aber, dass bei guter interkommunaler Abstimmung eine Genehmigung auch im Ländlichen Raum möglich ist."

Die gymnasiale Oberstufe der Gemeinschaftsschule umfasst 3 Jahre, wie an den beruflichen Gymnasien oder an den neunjährigen allgemeinbildenden Gymnasien (G9). Das Abitur ist identisch mit dem Abitur des allgemeinbildenden Gymnasiums. 

"Wir werden die Regierungspräsidentin Nicoletta Kressel bitten, die Regionale Schulentwicklung für den nördlichen Landkreis zu starten", so SPD-Kreisvorsitzender Christian Holzer, "um bald auch das Abitur im nördlichen Landkreis an einer Gemeinschaftsschule zu ermöglichen."
 

Empfehlungen des Ortsvereins

direkt für den OV-Walzbachtal

 

Nachrichten

21.01.2019 20:33
100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE
 

21.01.2019 20:30
Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes
 

18.01.2019 20:30
Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397903
Heute:30
Online:3