23.03.2024 | Allgemein von SPD Pfinztal

Ostergruß

 

Die SPD Pfinztal wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern frohe Ostern,

warme Frühlingssonnenstrahlen und schöne Festtage mit viel Zeit

im Kreise der Familie und Freunde.

 

04.12.2023 | Allgemein

Stellungname zum Emissionsbericht 2023 des Zementwerks

 

Zum Emissionsbericht des Zementwerks für das Jahr 2023 finden Sie hier die Stellungnahme des SPD-Fraktion.

 

14.02.2023 | Allgemein

Haushaltsrede 2023 der SPD-Fraktion

 

Auszug aus der Haushaltsrede der SPD-Gemeinderatsfraktion

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

die wesentliche Punkte der Haushaltsrede möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Kurz in Stichpunkten die großen Maßnahmen, die für dieses Jahr geplant sind:

  • Herstellung von Räumlichkeiten für eine Außengruppe im Kindergarten Moby Dick
  • Kreisel beim Falltor, wichtig für die Sicherheit gerade der Fußgänger, besonders auch der Schüler, die zur Bahnhaltestelle gehen. Hierzu wird die Gemeinde erhebliche Zuschüsse erhalten.
  • Auch aus Gründen der Sicherheit wird der Gehweg zwischen TV Wössingen und Bauhof dieses Jahr hergestellt.
  • In Kooperation mit der Gemeinde Königsbach-Stein wird dieses Jahr ein Freizeitradweg nach Königsbach ausgeschildert.

Für unsere Fraktion ist auch der Umzug der Verwaltungsstelle Jöhlingen prioritär zu behandeln. Auch in Zeiten der Digitalisierung ist es gerade für ältere, mobilitätseingeschränkte Personen notwendig, barrierefrei die Verwaltungsstelle aufzusuchen.

In den nächsten Jahren muss dringend der Kindergarten Oberlinhaus saniert und erweitert werden. Hierfür werden einige Millionen benötigt. Wir werden wir uns dafür einsetzen, dass auch die evangelische Kirche einen angemessenen Anteil zu der Sanierung und Erweiterung des Oberlinhauses beiträgt.

Ab 2024 müssen auch dringend Maßnahmen beim Feuerwehrhaus Jöhlingen passieren! Auch hierfür muss ein siebenstelliger Betrag in die Hand genommen werden. 

In Wössingen auf dem Festplatz soll unserer Meinung nach Wohnungsbau entstehen. Wir haben da die einmalige Chance, auf einer bereits versiegelten Fläche ohne Eingriff in unberührte Natur, mitten im Ort auf einem gemeindeeigenen Grundstück Wohnungen erstellen zu können. 

Die vollständige Haushaltsrede der SPD-Fraktion zum Gemeindehaushalt 2021 können Sie hier nachlesen.

 

07.12.2022 | Allgemein von SPD Pfinztal

Reichsbürger-Razzia im Pfinztal

 

Zunächst waren wir nur irritiert. Ein Menschenauflauf in Berghausen wurde berichtet. Man dachte sich nichts. Doch inzwischen ist klar, dass die heutige deutschlandweite Razzia gegen Reichsbürger auch in Wöschbach vollzogen wurde. Leider auch mit Missgeschick einer zunächst falsch gesprengten Tür, wie die BNN berichtet.

Solche, die einen Umsturz planen, bewegen sich außerhalb unserer Demokratie und die Demokratie darf - nein - sie muss sich dagegen wehren. Demokratie heißt, dass wir uns als Gesellschaft auf Regeln und Pflichten verständigen. Demokratie hieß nie, dass sich jeder aussuchen darf, was ihm gefällt und alles andere ignorieren oder gar bekämpfen darf.

Wir Pfinztäler standen schon in der Vergangenheit gegen Demokratiefeinde auf. Wir werden es weiterhin tun. Mit Dialog und mit klarer Haltung setzen wir uns auch für die Demokratie ein. Wer den Dialog sucht, der ist immer willkommen. Wer mit Gewalt und Umsturzfantasien daher kommt, der hat in der Demokratie und auch im Pfinztal keinen Platz.

 

https://bnn.de/karlsruhe/mehrere-reichsbuerger-razzien-im-enzkreis-sek-sprengt-falsche-haustuer-in-pfinztal

 

27.07.2022 | Allgemein von SPD Pfinztal

Sommerliche Feriengrüße

 

Die SPD Pfinztal wünscht allen Pfinztaler Bürger*innen schöne Ferien. 

Kommen Sie gut erholt und politisch interessiert zurück.

 

21.04.2021 | Allgemein von SPD Pfinztal

SPD Pfinztal mahnt zum richtigen Umgang mit Künstlicher Intelligenz

 
KI, freie Lizenz von Pixabay.com

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Doch für viele ist insbesondere das Thema „Künstliche Intelligenz“ mit viel Unsicherheit behaftet. In der SZ wird nun zum Dokumentarfilm „Coded Bias“ vor künstlicher Intelligenz gewarnt.

Auch im Pfinztal hat uns künstliche Intelligenz im Alltag längst erreicht. Wenn es um Spracherkennung und ähnliches geht, greifen wir längst auf Dienste zurück, die mit Technologien wie "Maschinellem Lernen" funktionieren. Und mit diesem Alltag ist leider auch das Thema der Diskriminierung stärker denn je in den Fokus gerückt.

Um so wichtiger ist auch eine gesellschaftliche Debatte, was wir mit solchen Diensten anfangen und was wir nicht wollen. Eine Dämonisierung von fortschrittlichen Themen ist genauso verkehrt wie naiv und blauäugig in Probleme zu rennen. Wenn ein Algorithmus beim österreichischen Arbeitsamt Frauen diskriminiert, weil er erlernt, dass Menschen mit Lücken (Schwangerschaften und Erziehungszeit) schlechtere Prognosen haben, das dann in verweigertem Zugang zu Fortbildungsmaßnahmen resultiert, dann läuft etwas verkehrt.

Die SPD Pfinztal will so etwas nicht im Pfinztal haben. „Die Lösung ist gerade nicht, die künstliche Intelligenz zu verdammen. Wir müssen es transparent und verständlich machen. Weg von der Blackbox, hin dazu, dass wir Menschen verstehen, was passiert.“, weiß der stellvertretende Vorsitzende Martin Eisengardt. Er arbeitet bei seinem Arbeitgeber täglich mit künstlicher Intelligenz und in Rahmen eines Forschungsprojektes am KIT daran, maschinelles Lernen für jeden Verbraucher erklärbar zu machen.

„Wenn ich als Verbraucher weiß, warum eine KI sich für etwas entschieden hat, kann ich Diskriminierung erkennen, mich wehren und dafür sorgen, dass sie durch die Entwickler abgestellt wird.“ Lautet das Fazit von Eisengardt.

Link zum Artikel der Süddeutschen Zeitung: Film "Coded Bias" auf Netflix: Code und Vorurteil - Kultur - SZ.de (sueddeutsche.de)

 

26.03.2021 | Allgemein von SPD Pfinztal

Ostergruß der SPD Pfinztal

 

Noch immer hat die Corona-Pandemie unseren Alltag fest im Griff. Unabhängig davon, vor welche konkreten Herausforderungen die Corona-Pandemie jeden Einzelnen und jede Einzelne stellt, es wird das zweite ungewöhnliche Osterfest hintereinander werden. Wieder können wir uns nicht wie gewohnt mit der Familie, Verwandten und Freunden treffen. Vieles relativiert sich in dieser Zeit. Man konzentriert sich auf Dinge, die im Leben wirklich wichtig und wertvoll sind: Zuwendung, Fürsorge und Rücksichtnahme aber auch Zuversicht und Hoffnung auf eine neue, solidarische Gesellschaft.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen trotz aller Einschränkungen ein schönes Osterfest und vor allen Dingen viel Gesundheit.

 

 

Empfehlungen des Ortsvereins

Mitglied werden

Online spenden

Grundsatzprogramm der SPD

 

Nachrichten

17.06.2024 18:37
Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen
 

17.06.2024 18:36
Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen
 

09.06.2024 16:28
Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen
 

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:397906
Heute:85
Online:1